Bartöl für die Pflege des Bartes

Die Pflege der Gesichtsbehaarung ist besonders wichtig, wenn Sie einen längeren Bart haben. Bartpflegeöl gehört zu den wichtigsten Bartpflegepflegeprodukten. Deswegen ist es auch in jedem guten Bartpflege Set enthalten.  Bartöl spendet dem Bart und der Gesichtshaut Feuchtigkeit. Bartöl hilft, das Barthaar weicher und geschmeidiger zu machen. Eine trockene Haut neigt dazu das sie juckt und gereizt ist. Bartöl ähnelt dem natürlichen Öl, das von Ihrer Haut produziert wird; daher wird es leicht von den Barthaaren und der Haut aufgenommen.

Mit dem richtigen Barlöl macht man keinen Fehler

Der einfachste und wertvollste Ansatz für die Pflege und Pflege eines Bartes ist die Verwendung von Bartöl, das das Haar weich macht und die darunterliegende Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Alle Arten von Bartprodukten fliegen von den Regalen, aber keines davon entspricht der Beliebtheit und dem Nutzen von Bartöl. Mit enormen Vorteilen für das Gesichtshaar und die Haut sind hier die besten Bartöle, die im Detail besprochen werden.

AngebotBestseller Nr. 1
Der VERGLEICHSSIEGER 2018*: Bartöl/Beard Oil von Camden Barbershop Company - ORIGINAL - rein natürliche Bartpflege - frischer Duft
899 Bewertungen
Der VERGLEICHSSIEGER 2018*: Bartöl/Beard Oil von Camden Barbershop Company - ORIGINAL - rein natürliche Bartpflege - frischer Duft
  • FÜR EINEN GEPFLEGTEN BART, DER SICH FANTASTISCH ANFÜHLT: Unser Bartöl frischt trockenes und strohiges Barthaar wieder auf, macht es geschmeidig weich und verleiht ihm Glanz. Es bekämpft zudem unangenehmen Juckreiz und Schuppenbildung.

Wenn Du einen gesunden und glänzenden Bart haben möchtest, der Ihrem Gesicht diesen besonderen Effekt verleiht, solltest Du unbedingt das richtige Bartpflegeöl verwenden. Bartöl verleiht dem Haar einen etwas stärkeren Glanz, als Bartbalsam oder Bartpomade. Bartöl wird häufig zusammen mit Bartbalsam oder Bartpomade verwendet. Zuerst wird das Bartöl in den Bart eingerieben und danach das Bartbalsam oder Bartpomade. Bartbalsam bzw. Bartpomade geben dem Bart etwas mehr Struktur.  

Das Wissen, wie Bartöl funktioniert, wird Dir helfen, die richtige Mischung von Ölen zu wählen eventuell vorhandene Hautprobleme zu behandeln und das Haar richtig zu befeuchten. Die Menge an Bartöl sollte der Größe des Bartes entsprechen.  

Bartöl wurde speziell für die Gesichtsbehaarung entwickelt. In Anbetracht der Tatsache, dass das Barthaar noch gröber ist als das Harr auf dem Kopf, müssen Männer dem Bart ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken, um sein schönes Aussehen zu erhalten.

Wie wirkt Bartöl?

Wenn Bartöl auf das Haar aufgetragen wird, erreicht es die Haarfollikel und macht sie von innen heraus weich. So wird verhindert, dass das Haar brüchig wird. Die Schutzschicht aus ätherischen Ölen spendet der Haut nicht nur Feuchtigkeit, sondern verleiht ihr auch einen gesunden Glanz. Die Haut fühlt sich außerdem den ganzen Tag über feuchtigkeitsspendend und weniger juckend an. Wenn der Bart etwas länger ist, dann wird er zunehmend strohig, hart und fängt auch an zu jucken.

Die natürliche Talgproduktion der Haut reicht nicht aus, um das Barthaar mit den erforderlichen Nährstoffen zu versorgen. Die Haut unter dem Bart trocknet aus und es können sich Schuppen bilden. Mit einer täglichen Bartpflege können Sie den Bart wieder mit den wichtigsten Nährstoffen versorgen. Das richtige Bartpflegeöl machten den Bart geschmeidig und verleiht ihm einen natürlichen Glanz.

Bartöl macht einen langen Bart kämmbar. Störrische Barthaare werden durch die Anwendung von Bartpflegeöl wieder weicher und geschmeidiger. Das Haar erhält dadurch einen dezenten seidigen Schimmer. Im Bartöl sind ätherische Öle enthalten. Sie sorgen für eine spezielle Duftnote. Die ätherischen Öle stammen unter anderem aus Zitronen, Orangen, Limonen, Eisenkraut. Lavendel und  Rosmarin.

Verhindert Pilz- und Bakterieninfektionen

Die Haut unter dem Bart ist in der Regel empfindlich und bedarf einer besonderen Pflege. Wenn Ihre Haut anfällig für Pilz- und Bakterieninfektionen ist, müssen Sie Öl verwenden, das Entzündungen reduzieren und die Infektion behandeln kann. Die Haut neigt dazu, stumpf, trocken und juckend zu werden. Wenn sich Ihre Haut zu trocken anfühlt, empfehlen Experten, zwei- bis dreimal täglich Bartpflegeöl aufzutragen.

Bekämpft trockene Haut und Bartabschürfungen

Jeder, der zu irgendeinem Zeitpunkt in seinem Leben einen Bart aufbewahrt hat, weiß, dass die Verstümmelung von Bartschuppen oder Bärenschuppen entstehen kann. Die Ergänzung des zusätzlichen Haarwuchses an Ihrem Kinn und der Haut mit ätherischem Öl hilft bei der Bekämpfung trockener Haut. Es hält die Haut glatter und weicher. Es fördert auch die Zellregeneration und die Revitalisierung der Haut.

Bekämpft Akne-Probleme

Ein Bart wirkt wie ein Schild für Ihre Haut gegen äußere Elemente und Unreinheiten. Allerdings garantiert das einfache Tragen eines Bartes keine Akne freie Haut. Um Akne zu verhindern und eine gesunde Haut zu haben, müssen Sie selektive Trägeröle in Ihrer Bartpflegeöl-Mischung haben. Wenn Sie eine Akne gefährdete Haut haben, dann empfehlen wir Ihnen, Jojobaöl, Kokosöl oder Olivenöl als Träger Öl zu verwenden.

Anwendung von Bartpflegeöl

Als Grundregel gilt, Bartöl mindestens zweimal täglich aufzutragen. Nach der morgendlichen Dusche tragen Sie Bartöl auf das Gesicht auf. Wenn Du Dein Gesicht vor dem Schlafengehen gewaschen hast, solltest du Bartöl auftragen.

Nimm einfach ein paar Tropfen auf deine Handfläche und massiere sie mit den Fingern durch den ganzen Bart. Wenn Sie einen langen Bart haben, können Sie einen kleinen Kamm behalten, um durch das Haar zu laufen und sicherzustellen, dass jeder Haarstrang mit Öl überzogen ist.

Bei der Verwendung des Öls ist es ratsam, nur wenige Tropfen zu verwenden. Am besten ist es auch, das Öl nach der Reinigung oder Dusche zu verwenden. Dies liegt vor allem daran, dass nach dem Duschen die Poren und Follikel offen sind und somit das Öl leicht aufnehmen können, was dem Bart ein leuchtendes, gesundes und glänzendes Aussehen verleiht.

Vorteile von Bartöl:

  • Das feuchtigkeitsspendende Öl pflegt die Haut unter dem Bart, was meist vernachlässigt wird.

  •  Das Bartöl nährt die Gesichtshaare so, dass Schuppen  vermieden werden. Schuppen sind nicht schön.

  • Das Das Bartöl minimiert den Juckreiz, den viele Männer nach einem Bartschnitt haben, oder bei einem längeren Bart verspüren. Die Inhaltsstoffe gehen einfach in die Poren und Follikel und das beseitigt solche Probleme.

  • Es ist eine einfache Möglichkeit, das Gesichtshaar mit Feuchtigkeit zu versorgen und gesund auszusehen.

  • Das Öl macht die Textur der Gesichtsbehaarung weich und macht sie so handlich.

  • Die in den Bartpflegeprodukten enthaltenen reinen Öle haben entzündungshemmende Eigenschaften, die auch für Reizungen neben dem Juckreiz bei vielen bärtigen Männern sorgen.

  • Dank der ätherischen Öle, die im Öl verwendet werden, kann es als Parfüm für Gesichtsbehaarung verwendet werden, was Ihnen den angenehmen männlichen Duft verleiht

  • Bartöl wirkt als Styling-Mittel für Menschen mit längeren Bärten, die sie auf eine bestimmte Art und Weise kämmen möchten, ohne streunendes Haar zu haben. Die regelmäßige Anwendung hält den Bart kontrollierbar und leicht zu kontrollieren.

Bestandteile von Bartpflegeöl

Das Öl wird aus hilfreichen Inhaltsstoffen wie Jojobaöl, Arganöl, Traubenkernöl, Rizinus- und Mandelöl u.a. hergestellt. Bartpflegeöle sind auch mit Vitamin E und anderen ätherischen Ölen verpackt, die einen schönen Duft verleihen. Da sie für Männer gemacht sind, werden häufig ätherische Öle verwendet, die als männlich gelten, wie z.B. Sandelholz, Zedernholz, Pfefferkorn, Limette und ätherische Öle aus der Bucht. Die im Bartpflegeöl enthaltenen ätherischen Öle wirken außerdem belebend und sorgen für eine frische Duftnote über den Tag hinweg.

Arganöl

Es ist ein Öl, das in vielen Feuchtigkeitsspendern der Haut enthalten ist, wegen seines Vitamins E, das die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und weich macht. Was Ihren Bart betrifft, so wird der Fettgehalt dieses Öls die Haut stärken und gleichzeitig die Unannehmlichkeiten reduzieren, die mit dem Austrieb von Haarfollikeln verbunden sind. Es ist auch nicht fettig und nicht reizend, was es zu einem beliebten Bestandteil in Bart Ölen macht. Die Öle ziehen schnell in die Haut ein, ohne ein fettiges, fettiges Gefühl zu hinterlassen.

Rizinusöl

Dies ist ein weiterer sehr beliebter Bestandteil in Bartpflegeölen, die rein natürlich sind. Wahrscheinlich liegt es daran, wie schnell es unter dem Bart in die Haut eindringt und so wilde, grobe und trockene Haare lindert. Rizinusöl hat auch Eigenschaften, die Juckreiz, Schuppenbildung und gleichzeitig das Wachstum des Bartes fördern. Ein einfacher zu handhabender und stilvoller Bart bedeutet weniger Bruch, daher ist der Bart am Ende männlicher.

Mandelöl

Es wirkt durch Glätten und Weichmachen der Gesichtshaare ohne Spliss und Verwirrung. Bartwuchsöle mit diesem Wirkstoff sind oft für alle Barthaare geeignet, auch für grobe und feine. Das Öl lässt auch den Bart aussehen und sich gesünder anfühlen und stimuliert das Wachstum der Gesichtsbehaarung.

Shea Butter

Sie ist ein sehr beliebter Bestandteil in den meisten Schönheitsprodukten. In Kombination mit Bartpflegeöl verwandelt Shea Butter wilde und krause Bärte in glatte und liebenswerte Bärte. Es hat feuchtigkeitsspendende Eigenschaften und ist somit ein großartiger Bestandteil für das Wachstum und die Pflege der Gesichtshaare.

Teebaumöl

Es fördert das Bartwuchs, indem es Rötungen, Schuppen und Juckreiz reduziert. Dieses Öl spendet auch Feuchtigkeit, heilt und repariert beschädigte Bärte und hinterlässt sie glatt und glänzend. Da es schnell in die Haut aufgenommen wird, hinterlässt es keine fettigen Fettrückstände auf dem Bart.

Jojobaöl

Ein Bart kann unangenehm sein, wenn er zu viel juckt und kratzt. Jojobaöl sorgt dafür, den Juckreiz an der Quelle zu beseitigt. Außerdem spendet es Feuchtigkeit und befreit von Schuppen und Schuppen.

Wie wird Bartöl geliefert

Edle Pflanzenöle sind lichtempfindlich, deswegen werden sie in einer dunkelbraunen oder dunkelblauen Verpackung geliefert.  Heute wird der dunkelblauen Flasche bevorzugt. Damit die Flaschen sicher transportiert werden können, enthalten Sie in der Regel auch einen stabilen Flaschenverschluss. Die Flaschen sind entweder mit einem Tropfverschluss oder mit einer Pipette geliefert. Denn das Bartöl wird ja Tropfenweise verwendet.

Fazit zum Bartpflegeöl

Ein schöner Bart muss gepflegt werden. Das geht am besten mit einem guten Bartpflegeöl, dass in jedem Bartpflege Set enthalten ist. Das richtige Bartpflegeöl versorgt Gesichtshaut und Haare mit Feuchtigkeit und macht den Bart weich. Ein gutes Bartöl versorgt die Haut den richtigen Nährstoffen und wirkt entzündungshemmend. Bartöl kann sparsam verwendet werden. Ein paar Tropfen reichen normalerweise aus.